Wie kam es zum Projekt "Klimaschutz"?


Die Idee zu Flupsi hatte ich durch eine Fortbildung bei Leuchtpol.

Bei dieser Fortbildung ging es um Bildung für nachhaltige Entwicklung im Kindergarten (BNE).

Wir haben uns an insgesamt fünf Fortbildungstagen mit dem Thema Klimaschutz im Kindergarten beschäftigt.

Für den Abschlussworkshop mussten wir ein Projekt in der Kita durchführen.

Mir kam die Idee die Kinder über ihr Interesse an den Eisbären für das Thema zu gewinnen. Zusätzlich überlegte ich mir eine Hauptfigur, da Kinder immer gerne einer lustigen oder tollen "Person" in einer Geschichte helfen wollen. Durch die Verbindung der Sonne mit dem Thema "erneuerbare Energien" und dem Namen meiner Kita in Reinbek "Sonnenhüpfer" erfand ich Flupsi, den Sonnenhüpfer. Die Kinder schlossen Flupsi sofort in ihr Herz und fortan gingen wir gemeinsam auf Energieverschwender-Jagd und machten die Kita zum Flupsiland. In dieser Zeit entstand auch die Idee daraus eine Geschichte zu schreiben. Die Kinder meiner "Roten Gruppe" waren ganz begeistert und halfen tatkräftig beim Entwickeln der Geschichte mit. Langsam reifte in mir der Gedanke, daraus ein Kinderbuch zu schreiben. Katja Berling, die Mutter eines Kindes in meiner Gruppe, hörte von der Idee und fragte mich, ob sie die Bilder machen könne. Nach der ersten Probezeichnung war mir und den Kindern sofort klar, dass sie die "Richtige" für dieses Projekt ist. 

Kommentare
* Die E-Mail-Adresse wird nicht auf der Website veröffentlicht.